Hans-Beimler-Straße 79-83
17491 Greifswald

Tel: 0 38 34 / 50 26 12
Fax: 0 38 34 / 50 26 61

kontakt@waldorf-greifswald.de

Waldorf 100
Allgemeines

Allgemeines

Aufnahme in die Schule

In die 1. Klasse können prinzipiell alle Kinder aufgenommen werden, die die Schulreife erlangt haben. Ein intensives Aufnahmegespräch, das in der Regel im Frühjahr vor der Einschulung stattfindet, sichert den Beginn der pädagogischen Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule. Für die Aufnahme eines Kindes gelten ausschließlich pädagogische Kriterien.

In höhere Klassen können Schüler gleichfalls aufgenommen werden, wenn es noch Kapazitäten gibt. Für einige Klassenstufen sind Wartelisten eingerichtet worden, um Aufnahmeanträgen zu einem späteren Zeitpunkt gerecht werden zu können. Dem Eintritt in die Schule folgt eine Probezeit, in der das Schulverhältnis von beiden Seiten auch kurzfristig gelöst werden kann.   

Anmeldung

Über das Schulbüro können Sie wochentags zwischen 8.00 und 14.00 Uhr Informationsmaterial zu den Grundlagen der Waldorfpädagogik anfordern. Auf Wunsch erhalten Sie auch einen Aufnahmeantrag bzw. einen Termin für ein Informationsgespräch mit  dem entsprechenden Klassenlehrer oder -betreuer der Oberstufe oder Sie verwenden unser Online-Formular.

Elternbeitrag

Als Schule in freier Trägerschaft erhält die Freie Waldorfschule Greifswald nur einen Teil der vergleichbaren Personalkosten als Zuschuss aus Landesmitteln. Für die Differenz regelt der Gesetzgeber einen Ausgleich durch Elternbeiträge, die so gestaltet sein sollen, dass keinerlei soziale Sonderung auf dem Bildungsweg stattfinden kann. Die Elternbeiträge werden von der Mitgliederversammlung des Trägervereins, dem Eltern und Lehrer gleichermaßen angehören, festgelegt.

Für Eltern, die ihren Beitrag nicht in voller Höhe entrichten können, existiert ein Minderungsverfahren, das vom Sozialkreis im Auftrag des Vorstands betreut wird.

 

Kinder einer Familie EUR/Monat
1 170,–
2 216,–
3 und mehr 246,–

 

Verkehrsanbindung

Die Freie Waldorfschule Greifswald liegt in unmittelbarer Nähe zum Südbahnhof (5 Minuten Fußweg). Züge aus Richtung Usedom, Anklam und Stralsund ermöglichen vielen Schülern eine direkte Anfahrt. Weiterhin gibt es bestehende öffentliche Busverbindungen und solche, die von den Eltern als Schülerbeförderung eingerichtet worden sind. Genaue Informationen über die Schülerbeförderung erhalten Sie im Schulbüro.

Hortbetreuung/Mittagessen

Für die Schüler der ersten bis vierten Klasse gibt es die Möglichkeit, den Hort, der sich im Schulhaus befindet, bis 17 Uhr zu besuchen. Fahrschüler nehmen im Regelfall einen Teilzeitplatz  in Anspruch.
Im Haus gibt es einen Speiseraum sowie eine Ausgabeküche. Schüler aller Klassenstufen können am Schulessen teilnehmen, das von ZSC-Catering Züssow angeliefert wird. Zwei Wahlessen sind im Angebot, der Verkauf der Essenmarken wird in den Klassen organisiert und mit der Ausgabeküche abgestimmt.